Kindergärten

Kindergärten in der Kirchengemeinde

Die Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen mit ihren Teilgemeinden ist Träger von 4 Kindergärten. Diese haben seit 2009 verschiedene Schwerpunkte in der Betreuung der Kinder: Die Ganztagesbetreuung mit warmem Mittagessen im Kinderhaus Fürstin Eugenie (Hechingen), die Kleinkindbetreuung ab 2 Jahre im Kindergarten St. Nikolaus (Boll) sowie die Krippengruppen im Kindergarten St. Martin und im Kindergarten St. Marien (Weilheim).

Unsere vier Kindergärten sind Ausdruck unserer christlichen Wertehaltung und orientieren sich an den Grundsätzen der katholischen Kirche. Das bedeutet, dass unsere Kinder eine altersgemäße Förderung erfahren und mit den Geschichten der Bibel vertraut gemacht werden. Durch gemeinsames Beten und Singen wird ihr Vertrauen in Gott gestärkt, ihr Glaube gefördert und ein respektvoller und dankbarer Umgang mit der Schöpfung erlernt. So kann jedes Kind erfahren, dass Gott „der ist, der da ist“ (Exodus 3, 14) und der „Leben in Fülle“ (Johannes 10,10) schenken will, indem er jeden Menschen bedingungslos annimmt und liebt. Darüber hinaus werden den Kindern in der Gemeinschaft des Kindergartens neben den Festen des Kirchenjahres christliche Werte, soziale Kompetenz und Toleranz vermittelt.

Auf regelmäßige Weiterbildungen und die fachlichen Fähigkeiten unserer pädagogischen Mitarbeiterinnen legen wir großen Wert. In so genannten Inhouse-Seminaren haben sich alle unsere Erzieherinnen zur Umsetzung des Orientierungsplans qualifiziert. Das einzelne Kind in seiner individuellen Entwicklung zu fördern und zu beobachten, prägt die Arbeit in den Kindergärten. Genaues Hinsehen, das Dokumentieren der Entwicklungsschritte und das Erstellen von Portfolios (Dokumentationsmappe der Kinder) sind feste Bestandteile in der Arbeit mit den Kindern geworden.