Luzius-Blog

Aktuelles aus der Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen

Drei Tage lang ...

Zugegeben: die meisten scheren sich nicht darum. Außerdem kann es zu schnell bei anderen den Eindruck einer beginnenden Bigotterie erwecken. - Gemeint sind die »Drei österlichen Tage«, beginnend am Vorabend des Karfreitag bis zum Ostersonntag. Drei Tage, die - zumindest kirchlich - so sind wie keine anderen Tage des Jahres.

Mit dem Kreuzzeichen am Gründonnerstag beginnt eine gewaltige Liturgie, die erst mit dem feierlichen »Halleluja« am Ende der Osternacht endet. Ein Gottesdienst in drei Etappen - und mit einer beeindruckenden Dramaturgie: Der Einzug in den Festsaal, eine Nacht der Ernüchterung, der Schauprozess und die Hinrichtung mitten am Tag. Und schließlich das Schauspiel des Lichtes in der Nacht, das die Erkenntnis mit sich bringt: es ist Leben - nicht Tod. Dafür braucht es Jahr für Jahr wieder neu in Summe fünf Stunden Gottesdienst. Und wie immer: nur alles zusammen ergibt Sinn ...

Eine gesegnete Auferstehung wünscht Ihnen Ihr Michael Knaus

PS: Die Feiern in Schlatt - Boll - Stetten gehören zusammen, ebenso die in Weilheim - Stein - Weilheim, sowie die in der Stiftskirche.