Luzius-Blog

Aktuelles aus der Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen

Anlässlich der Herbstvollversammlung der deutschen Bischofskonferenz in Fulda machte der Bundesverband der katholischen Frauengemeinschaften Deutschlands gegenüber den kirchlichen Würdenträgern deutlich, dass es höchste Zeit für grundlegende Veränderungen in der katholischen Kirche sei. Der skandalöse Umgang mit den Missbrauchsfällen in den letzten Jahrzehnten hat nicht nur einen Rekord an Kirchenaustritten provoziert, sondern auch viele Frauen, die bisher treu und klaglos ihre Dienste in den Gemeinden versehen haben, dazu gebracht ihre Missbilligung laut und deutlich zu formulieren. Sie fordern neben einer gründlichen Aufarbeitung der Missbrauchsfälle ein Aufbrechen der verkrusteten Machtstrukturen und den Zugang von Frauen zu allen Ämtern und Weihen.

Die Hechinger Ortsgruppe der KFD lädt alle Frauen ein, sich einzumischen. Unter dem Motto: „Wir beantworten euch die Fragen, die ihr uns nicht stellt“, werden Frauen ermutigt den Bischöfen in einer Briefaktion ihre Meinung zu sagen. Am Mittwoch, 23.10.19 um 20.00 findet dazu ein Infoabend im Johannessaal in Stetten statt. Zur Einführung wird der Film „Die vergessenen Frauen der Bibel“ gezeigt.

Wer an dem Abend nicht kommen kann, trotzdem gerne schreiben möchte, findet unter https://www.sse-luzius.de/entdecken/kfd  die entsprechenden Textbausteine.

Chor- und Orgelwerke aus 4 Jahrhunderten erklingen am Samstag, 19.10. um 18:00 Uhr in der Stiftskirche Hechingen. Im Vordergrund stehen dabei Werke, die musikalisch und textlich tröstenden Charakter haben. „Tröstet, tröstet mein Volk“, das Motto des Konzertes, ist ein Zitat aus der gleichnamigen Motette von Heinrich Schütz, die das Konzert eröffnen wird. Es singt der Kammerchor St. Johann, Sigmaringen. Zugleich wird in diesem Konzert das neue „Freiburger Orgelbuch“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese Sammlung wurde in den vergangenen beiden Jahren durch die Bezirkskantoren und das Amt für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg erarbeitet und bietet nicht nur nebenamtlichen Organisten eine Fülle von Stücken für den konzertanten und gottesdienstlichen Gebrauch.

Mein Name ist Christoph Moos, in den kommenden zwei Jahren werde ich in der Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen als Pastoralassistent tätig sein. Am 09. September hat ein siebenwöchiger Einführungskurs in Freiburg begonnen, Ende Oktober beginnt dann meine Zeit in Hechingen. Für einen ersten Eindruck möchte ich mich Ihnen bereits an dieser Stelle ganz kurz vorstellen: Ich bin verheiratet und 31 Jahre alt. Geboren und aufgewachsen bin ich in der Pfalz zwischen Rhein und Deutscher Weinstraße. Von 2009-2015 habe ich in Freiburg im Breisgau und Fribourg/Schweiz Theologie studiert. Nach meinem Studium habe ich in den vergangenen ca. dreieinhalb Jahren als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg i.Br. gearbeitet. Ich bin nun gespannt und freue mich auf die kirchliche Arbeit in der Praxis und vor Ort. Ich freue mich, Sie bei Gelegenheit persönlich kennenzulernen – sei es in den Kirchen, bei verschiedenen Veranstaltungen in und um Hechingen – oder gerne auch im Alltag, beim Radfahren oder beim Wandern auf der Schwäbischen Alb … Mit herzlichen Grüßen aus Freiburg im Breisgau, Ihr Christoph Moos

Wir haben in Hechingen in den letzten Wochen daran erinnert, dass das Zachäus-Haus nunmehr 25 Jahre lang existiert und ebenso lang unsere Partnerschaft mit diesem Heim für körperbehinderte Kinder und Jugendliche. Zum Schluss sagen wir herzlich DANKE:

  • Gott, dass er das Haus vor Unheil und Zerstörung (im Bürgerkrieg) bewahrt hat;
  • den Bene–Tereziya-Schwestern und ihren Mitarbeitern/innen für das liebevolle Dasein für die behinderten Menschen in Not;
  • den vielen, vielen Spendern in Hechingen und weit darüber hinaus, die es ermöglicht haben, dass wir das Haus seit 1991 mit über 300.000.-Euro unterstützen und seine Existenz sichern konnten;
  • allen, die mit uns das Jubiläum betend, singend, ja tanzend in den Gottesdiensten gefeiert haben (besonders den BAGOMA-Trommlern u. dem Hechinger Gospelchor) oder die uns dabei unterstützt haben, z.B. Bürgermeister Philipp Hahn als Schirmherr.

Beim Gottesdienst am 13.Oktober in der Stiftskirche erbrachte die Kollekte für das Zachäus – Haus rund 500 Euro: eine große Ermutigung für den Ausschuss „Mission eine Welt“  die  inzwischen „erwachsene“  Beziehung nach Gitega weiterzuführen im Sinne christlicher Verbundenheit. Wie die Schwestern gern schreiben: „Union de prière“ - verbunden im Gebet!

Für den Ausschuss „Mission Eine Welt“ Diakon Dr. Karl Heinz  Schäfer

Die Erstkommunionvorbereitung in der Seelsorgeeinheit St. Luzius ist wieder gestartet. Sollten Sie den Elternabend verpasst haben und Ihr Kind zur Erstkommunion anmelden wollen, so setzen Sie sich mit  Gemeindereferentin Christine Urban per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (07471/ 9363- 11) in Verbindung.

Der Gospelchor Hechingen singt zur Abschlussmesse

Zur Zeit steht in der Stiftskirche noch die Ausstellung „Amahoro Burundi“ (Grüß Gott Burundi), aber sie geht am Sonntag  schon zu Ende. Einige Schautafeln zeigen auch speziell das Zachäus-Haus in Gitega und seine Entwicklung. Dieses Projekt wird ja seit über 25 Jahren durch unsere Kirchengemeinde finanziell erheblich unterstützt. Wer sich also für die Beziehung nach Burundi und für dieses afrikanische Land interessiert, sollte das Wochenende zu einem Besuch in der Stiftskirche nutzen. Der Ausschuss „Mission Eine Welt“ ist sehr froh und dankbar, dass er diese Ausstellung des Landes Baden-Württemberg in Hechingen zeigen konnte.

Am Sonntag, 13.Oktober, 10:30 Uhr, wird es in der Stiftkirche zum Ende der Ausstellung nochmals einen besonderen Gottesdienst geben. Der Gospelchor Hechingen unter Leitung von Mario Peters wird die Eucharistiefeier musikalisch gestalten, auch mit Liedern aus Afrika.  Schwester Josephine aus Gitega wollte zu dieser Zeit nach Hechingen kommen, hat aber bisher kein Visum für die Europäische Union bekommen. Sie war schon oft bei uns und spricht sehr gut Deutsch. Sie ist vor kurzem zur Generaloberin des afrikanischen Ordens der Bene -Tereziya -Schwestern gewählt worden: für uns in Hechingen eine große Freude und Ehre. Sie hat die Partnerschaft zwischen unserer Gemeinde  und dem Zachäus-Haus in den letzten Jahren stark gefördert. Für den Ausschuss „Mission Eine Welt“ Diakon Dr. Karl Heinz Schäfer

Das „Junge VokalEnsemble Hechingen“ lädt ein zum Abendlob am Sonntag, 13. Oktober 2019, 18:00 Uhr in die Friedhofskirche Hechingen-Schlatt am Kirchenköpfle

Das kleine, junge Vokalensemble singt Chorwerke von zeitgenössischen Komponisten wie John Rutter, Bob Chilcott, Jean Leavitt und Howard Goodall. Erst vor einigen Monaten wurde der Komponist John Rutter mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik 2019 in Schwäbisch Gmünd für seine wegweisende Leistungen im Bereich der geistlichen Musik ausgezeichnet. Zum Mitvollziehen der englischen Lied- und Gebetstexte liegen Übersetzungen aus. Besondere liturgische Elemente sind bei diesem Abendlob der Lichtritus, Hymnus, Schriftlesung und die Fürbitten. Die musikalische Leitung hat Mario Peters, am Piano begleitet Jonathan Ferber. Herzliche Einladung!

 

Am Sonntag, den 06.10. feiern wir in St. Jakobus wieder Erntedank mit Segnung der Erntegaben. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr in der Stiftskirche. Das Gemeindeteam bittet um Spendengaben für den Erntealtar. Diese kann man am Freitag 04.10. bis 12 Uhr im Pfarrbüro oder am Samstag 05.10. bis 14 Uhr in der Stiftskirche abgeben. Wir freuen uns auf viele Gottesdienstbesucher.

Am Sonntag feiern wir unser Patrozinium, verbunden mit dem Erntedankfest. Nach dem Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt, lädt das Gemeindeteam ins Pfarrhaus ein, um hier das Fest noch ein wenig zu feiern. Herzliche Einladung an alle.

Am kommenden Sonntag 6.10.2019 feiert die St. Markus Pfarrgemeinde in Stein das Erntedankfest als Familiengottesdienst um 9.00 Uhr in der St. Markus-Kirche.Im Anschluss an den Gottesdienst lädt das Gemeindeteam zu einem Weißwurstfrühstück und zum gemütlichen Zusammensein ins Pfarrzentrum ein.