Luzius-Blog

Aktuelles aus der Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen

Am 7. Juli 2020 verstarb im Krankenhaus Achern kurz nach Mitternacht Pfarrer i.R. Hans Peter Jäger in seinem 82. Lebensjahr. Er war während seines aktiven Dienstes gleich zwei Mal in Hechingen: von 1972 bis 1978 und nochmals von 1994 bis 2002. Er gehörte der Fokolar-Bewegung an, die ihn nicht nur in seinem priesterlichen Dienst tief prägte.

Die Beerdigung wird am kommenden Mittwoch, den 15.7. um 10 Uhr auf dem Friedhof des Klosters Erlenbad in Obersasbach sein, wo er seit 2008 seinen Ruhestand verbrachte. Wir werden in Hechingen am kommenden Sonntag, den 19. Juli um 10:30 Uhr im Sonntagsgottesdienst seiner Gedenken.

Möge ihm jenes Licht zuteil werden, an das er geglaubt und das er verkündet hat. Requiescat in pacem.

Tankstelle für Familien- Ein etwas anderer Gottesdienst mitten im Alltag

„Auftanken vor den Sommerferien“

Am 19.07.20 um 16.00 Uhr sind alle Familien zu einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst in den Klostergarten nach Stetten eingeladen. Unter dem Thema „Auftanken vor den Ferien“ wollen wir dieses „etwas andere“ Schulhalbjahr unter Gottes Segen stellen und gemeinsam das Gestern abzuschließen, das Heute zu genießen und das Morgen willkommen zu heißen.

Da unsere Gottesdienste nach wie vor noch eine Anmeldung benötigen, bitten wir Sie, sich unter folgendem Link anzumelden (https://www.sse-luzius.de/gd).

 

Das Katholische Bildungswerk lädt ein zur Benefizveranstaltung mit Annette Heizmann

 

Bitte melden Sie sich zu allen Gottesdiensten an - auch für die in den Ortschaften. Aufgrund der derzeitigen Infektionsschutzverordnungen dürfen wir nur eine begrenzte Anzahl von Mitfeiernden zulassen. Eine Anmeldung ist telefonisch unter 07471 9363-33 (Anrufbeantworter), per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder online auf der Homepage (www.sse-luzius.de/gd) möglich. Die Kollekte wird beim Betreten der Kirche am Eingang eingesammelt; wenn Sie möchten, können Sie entweder wie gewohnt eine Geldspende ins Körbchen einlegen oder eine Lebensmittelspende an den Tafelladen. Bitte achten Sie auf den vorgeschriebenen Abstand von mindestens 2 Metern zwischen haushaltsfremden Personen. Die Kommunion wird zu Ihnen an den Platz gebracht. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht verpflichtend, aber möglich. Eine Desinfektionsmöglichkeit ist in den Kirchenräumen vorhanden.

Wie die Sterndeuter aus dem Osten, so ist in den Herbstferien eine kleine Gruppe junger Pilger aus dem Westen – genauer aus Hechingen – ins Heilige Land gezogen und war dort auf den Spuren Jesu unterwegs. Diese Pilgerfahrt war nur dank der großzügigen Unterstützung der Stiftung Leben der Sparkasse Zollernalb, der Seelsorgeeinheit Hechingen St. Luzius und vieler Einzelspender möglich. Dafür möchten die jungen Pilger sich herzlich bedanken und laden daher am Sonntag, den 12.01.2020 nach dem Gottesdienst in St. Jakobus zu Fingerfood und einer Bilderpräsentation ein – um die Eindrücke und Erlebnisse auf diese Weise mit allen Unterstützern, aber auch mit allen anderen Interessierten, zu teilen. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr, die Bilderpräsentation schließt sich im Gemeindehaus direkt daran an.

Unter dem Motto „Frieden im Libanon und weltweit“ waren zwischen dem 04. bis 07. Januar in Hechingen und den Stadtteilen die Sternsinger unterwegs, um den Segen in die Häuser zu bringen und Spenden für Kinder im Libanon zu sammeln.

In der Kernstadt Hechingen waren insgesamt 18 Kinder und Jugendliche in vier Gruppen zwei Tage lang unterwegs und besuchten das Rathaus, die Altenheime und Kindergärten in der Stadt sowie die etwa 180 Haushalte, die sich für einen Besuch angemeldet hatten. Die Aktion wurde wieder von den Ministranten der katholischen Kirche organisiert, aber auch andere Kinder konnten mitmachen – in diesem Jahr waren in ökumenischer Offenheit erstmals auch ein paar evangelische Kinder dabei. An die Haustüren haben die Sternsinger nach ihrem Lied und ihren Sprüchen den Segen für das Jahr 2020 angeschrieben und Spenden für Kinder im Libanon gesammelt.

In diesem Jahr können mit einem tollen Ergebnis von 4.800 € allein aus der Kernstadt zwei Hilfsprojekte im Libanon unterstützt werden: Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst hat drei Zentren für Flüchtlingskinder aus Syrien errichtet, wo diese täglich eine warme Mahlzeit warme Kleidung für den Winter und psychologische Hilfe erhalten. Die Aydan-Stiftung will mit Bildungsprogrammen für Kinder das friedliche Zusammenleben zwischen den Religionen und Bevölkerungsgruppen im Libanon fördern. Gerade jetzt, wo es auch im Libanon zu neuen Protesten und Unruhen kommt, ist es umso wichtiger, solche Friedensprojekte auch finanziell zu unterstützen.

Die Kinder und Jugendlichen hatten auch in diesem Jahr viel Spaß und Freude bei der Sternsinger-Aktion. Die Sternsinger bedanken sich bei allen Menschen in Hechingen, die ihnen die Türen und Herzen geöffnet haben und für Kinder im Libanon gespendet haben.

 

Bitte beachten Sie: Die Ausbreitung des Coronavirus hat Änderungen im Wahlverfahren zur Folge - Es kann ausschließlich durch Online-Wahl und Briefwahl gewählt werden. Es wird keine Präsenzwahl (persönliche Stimmabgabe im Wahllokal) geben!


Wahlmodus in der Kirchengemeinde Hechingen St. Luzius

Im Wahlgebiet der Kirchengemeinde Hechingen St. Luzius sind insgesamt 27 Mitglieder des Pfarrgemeinderates zu wählen. Das Wahlgebiet ist in 9 Stimmbezirke eingeteilt. Die Wahl wird als unechte Teilortswahl durchgeführt.

Die Stimmbezirke und die ihnen zugewiesenen Sitze im Pfarrgemeinderat

1. Hechingen, St. Jakobus (2 Sitze)
2. Hechingen-Bechtoldsweiler, St. Wendelin (2 Sitze)
3. Hechingen-Beuren, St. Johannes (2 Sitze)
4. Hechingen-Boll, St. Nikolaus (2 Sitze)
5. Hechingen-Schlatt St. Dionysius (2 Sitze)
6. Hechingen-Sickingen St. Antonius (2 Sitze)
7. Hechingen-Stein St. Markus (2 Sitze)
8. Hechingen-Stetten St. Johannes (2 Sitze)
9. Hechingen-Weilheim St. Marien (2 Sitze)

Die restlichen 9 Sitze werden stimmbezirksübergreifend an die Kandidierenden mit den meisten Stimmen vergeben.

Wahlberechtigt sind die Katholikinnen und Katholiken, die seit mindestens drei Monaten in der Kirchengemeinde ihren Hauptwohnsitz haben und am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die Wahlberechtigung können auch Katholikinnen und Katholiken erwerben, die am Leben der Pfarrgemeinde aktiv teilnehmen und spätestens bis 23. Februar 2020 beim Wahlvorstand einen Antrag stellen. Wählbar sind alle wahlberechtigten Katholikinnen und Katholiken, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und in der Ausübung ihrer allgemeinen kirchlichen Gliedschaftsrechte nicht behindert sind.

 

Für die Online-Wahl erhalten die Wahlberechtigten mit der Wahlbenachrichtigung die Zugangsinformationen. Das Portal zur Online-Wahl erreichen Sie unter www.ebfr.de/pgr-wahl2020Die Online-Wahl wird am 3. April 2020 um 18.00 Uhr abgeschlossen (verlängerter Abgabetermin)

Briefwahlunterlagen sind im Pfarrbüro (Kirchplatz 6, 72379 Hechingen) bis spätestens 1. April 2020 zu beantragen. Die Briefwahlunterlagen müssen bis 5. April 2020, 12.00 Uhr (verlängerter Abgabetermin) im Pfarrbüro eingegangen sein.

Es darf nur mit amtlichen Stimmzetteln durch persönliche Stimmabgabe (Online-Wahl oder Briefwahl) gewählt werden. Andere Stimmzettel sind ungültig.

Die Wahlhandlung endet, wenn alle Wahlvorgänge in der Kirchengemeinde geschlossen wurden, spätestens am 5. April 2020 um 12.00 Uhr (verlängerter Abgabetermin).

Der Wahlvorstand 

Überall leuchten sie wieder, die Sterne. In den Straßen, an den Häusern, in den Fenstern. Es hat ja schon was, wenn gerade in der dunklen Jahreszeit einzelne Punkte hell erleuchtet sind.
Eine Stadt, ein Dorf wirkt völlig anders, versprüht einen ganz eigenen, heimeligen Charme …
Vom Stern ist in den biblischen Überlieferungen der Geburt Christi die Rede. Sterndeuter aus dem Osten sollen ihn haben aufgehen sehen. Eine ziemlich verrückte Vorstellung: Nur, weil ein Stern am Himmel steht, machen sich ein paar Gelehrte auf den Weg. So richtig wissen sie ja nicht, wohin der Weg geht, geschweige denn,
was sie dort erwartet.
Bis es aber soweit war, mussten sie viele
ihrer Vorstellungen über Bord werfen: Wo und wie ein König denn anzutreffen ist, bis hin wie er aussieht.
 
Aber eine Vision haben sie:
sie werden auf einen neu geborenen König treffen.
Uns, die wir hier in Hechingen mit seinen Teilorten unterwegs sind auf dem Weg in die Zukunft, wünsche ich zur Weihnacht ebenso eine Vision, die wir gemeinsam haben und auch teilen. Dann werden wir die nötige Motivation und Kraft haben, um diesen Weg zu gehen – durch alle Irrwege und Sackgassen hindurch – bis zu jenem großen Ziel, das uns der Stern verheißt.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünscht Ihnen das Seelsorgeteam der Katholischen Kirchengemeinde Hechingen

Nach über 5 Jahren wird die große Eingangstür der Stiftskirche wieder geöffnet werden. Es mutet fast an, als würde in Rom die Heilige Pforte des Petersdoms alle 25 Jahre geöffnet. Schon jetzt freuen sich vor allen Dingen die Ministrantinnen und Ministranten auf einen großen Einzug, der den Namen auch verdient. Aber sicherlich freuen sich alle Hechingerinnen und Hechinger darauf, endlich wieder die große Eingangstür zu benutzen. Aus diesem Grund sind alle recht herzlich eingeladen, zusammen mit den Ministranten mit einzuziehen. Dafür treffen sich alle Interessierten am Sonntag um 10.20 Uhr auf dem Kirchplatz, um dann mit Pfr. Michael Knaus durch die große Eingangstür die Kirche zu betreten. Und ganz sicher singen wir das Lied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ mit ganz viel Inbrunst. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt das Gemeindeteam alle Gottesdienstbesucher zu Sekt und Glühwein mit Lebkuchen ins kath. Gemeindehaus ein.