Luzius-Blog

Aktuelles aus der Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen

Die Luzius-Kinderkirche (LUKI) verändert sich

Vielleicht fragen Sie sich, warum es in diesem Jahr nur 3 LUKI-light Gottesdienste gibt und warum nur LUKI-light Gottesdienste (ohne Spielstraße und weitgehend ohne aufwendige Technik…)?

Vor 11 Staffeln ist LUKI mit ca. 70 ehrenamtlichen Helfer an den Start gegangen. Den ehrenamtlichen Helfern und den Mitgliedern des Seelsorgeteams und ihrem Engagement und Ideenreichtum, ist es zu verdanken, dass unsere Kinderkirche über die Grenzen Hechingens hinweg einen guten Ruf genießt.

Wenn Sie in unser Archiv auf dieser Webseite gehen, sehen Sie, in welchen Teilbereichen sich diese ehrenamtlichen Helfer einbringen konnten und wie die ursprüngliche Konzeption der LUKI-Kinderkirche ausgesehen hat.

LUKI war und ist in seiner ursprünglichen Form sehr personalintensiv. Das ist auf der einen Seite großartig, weil viele Menschen bestenfalls an einem Strang ziehen und ein gemeinsames Ziel erreichen möchten. Ungeahnte Kräfte und Kreativität werden freigesetzt, Freundschaften wurden gestiftet, schöne und auch schwere Zeiten miteinander durchgestanden. Getragen zu sein in einer Gruppe - das durften viele in all den Jahren erfahren. Jedoch ist die Personalintensität auch die Achillesferse des Projekts.

Die Zeiten haben sich geändert. Viele Menschen möchten sich nicht mehr dauerhaft für ein Projekt verpflichten.

In den letzten Jahren hatten die Verantwortlichen immer größere Probleme, Menschen aus unserer Gemeinde zu finden, die sich für eine Staffel der Luzius-Kinderkirche verpflichten und Verantwortung für einen Bereich übernehmen wollten.

Das führte dazu, dass wir Verbliebenen versucht haben (ohne groß nachzudenken) auch mit wesentlich weniger Mitarbeitern den gesetzten Standard weiterhin zu halten. Wenn man aber das Engagement von anfänglich 70 Mitarbeiter auf 20 Mitarbeiter verteilt, kann das auf Dauer nicht funktionieren. Teilweise waren an den LUKI-Sonntagen Teilbereiche nur unzureichend besetzt und das war nur eine Auswirkung von vielen.

Wir mussten uns also fragen, ob wir LUKI in ihrer ursprünglichen Form aufrechterhalten wollen und können.

Am 27.10.2018 haben die hauptamtlichen Mitarbeiter der SSE alle ehrenamtlichen Mitarbeiter von LUKI zu einem LUKI-Zukunftstag geladen. Es sollte nicht der letzte bleiben. Dieser Tag war nur der Beginn eines Veränderungsprozesses, der noch nicht abgeschlossen ist (wenn Sie der Prozess näher interessiert, lesen Sie auch die Langversion zu diesem Thema).

Momentan sind wir 7 ehrenamtliche Mitarbeiter die federführend die Planung der Luzius Kinderkirche übernommen haben. Wir sind immer noch mitten im Veränderungsprozess.

Wir haben festgelegt, dass in der Staffel 2019/2020 3 LUKI-light Gottesdienste stattfinden werden, eine normale LUKI-Staffel hatte in der Regel >8 Gottesdienste.

Wir wollen die freigewordenen Zeitreserven nutzen, um neue Konzepte für Kinder- und Familiengottesdienste zu erarbeiten. Wir wollen Experimente wagen. Wie erfolgreich wir dabei sein können, hängt davon ab, wie wir innerhalb und außerhalb der Gemeinde mit Ideenreichtum und Engagement - auch von Ihnen - unterstützt werden. Besuchen Sie unsere Planungsgespräche und schenken Sie uns Ihre Zeit und Ihre Gaben, die Gott Ihnen geschenkt hat oder schreiben Sie uns, was sie sich künftig von Ihrer Kinderkirche wünschen.

Die Entscheidung wie und ob es letztlich mit einer LUZIUS-Kinderkirche weitergehen wird, wird - so die Planung - im Frühjahr/Sommer 2020 getroffen.

Ihre Silvie Beck, Simone Duttweiler, Elke Grudke, Ursel Hettich, Anke Kraus, Diana Maahs, Bärbel Wild-Ernst