Luzius-Blog

Aktuelles aus der Kirchengemeinde St. Luzius Hechingen

25 Jahre Zachäus-Haus in Gitega/Burundi

Das „Zachäus-Haus“ ist inzwischen in Hechingen ein Begriff. Man weiß, dass in dem Heim ca. 100 behinderte Kinder und Jugendliche leben, die übrigens in diesen Tagen auch wieder mit der Schule beginnen.  Was man nicht so weiß: Den Anstoß für diese Einrichtung gab der Hechinger Afrikamissionar Zachäus Knoll, der ab 1953 in Burundi arbeitete und in Gitega  1987 gestorben ist. Er hat  die Eröffnung des Hauses vor 25 Jahren nicht mehr erlebt. Aber sein Vermächtnis, Hilfe für die körperbehinderte Kinder in Burundi, ist in seiner Heimatstadt Hechingen eindrucksvoll eingelöst worden. Seit über 25 Jahren unterstützt unsere Gemeinde das Zachäus-Haus und die afrikanischen Schwestern, die es leiten. Der Ausschuss „Mission Eine Welt“, verantwortlich für diese Partnerschaft, möchte an diese Erfolgsgeschichte jetzt erinnern.

Aus diesem Anlass wird es am Sonntag, den 22.September, um 10.30 Uhr, in der Stiftskirche einen besonderen Gottesdienst geben. Der Ausschuss hofft,dass eine ostafrikanische Trommlergruppe mitwirkt und die Schwestern Seconde und Innocent aus Gitega dabei sein werden. Direkt im Anschluss an die Hl.Messe wird eine Ausstellung eröffnet. Thema der Ausstellung: die Partnerschaft zwischen dem Land Baden-Württemberg und dem Staat Burundi sowie Einblicke ins Leben im Zachäus-Haus. Eine Ausstellung in unserer Stiftskirche ist etwas Ungewöhnliches. Es sollen dadurch aber möglichst viele Menschen angesprochen werden. Gottesdienst und Ausstellung sind auch ein Dank an die vielen Spender, die über 25 Jahre hinweg diese Brücke der Nächstenliebe ermöglicht haben.

Für den Ausschuss Diakon Dr. Karl Heinz Schäfer